Der Zwielichtdrachenschwarm entstand ursprünglich durch die Experimente von Sintharia, der Gefährtin Todesschwinges, mittels alter Drachenartefakte und der Macht der Netherdrachen.[1] Die Zwielichtdrachen sind von bläulicher, violetter und indigofarbener Schattierung und vermögen, feinstofflich zu werden, beispielsweise um einen Zusammenprall zu verhindern.[2]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roman.png Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.

[...]

Drachendämmerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Zeit nach dem Kataklysmus griffen die Zwielichtdrachen den Wyrmruhtempel an, in welchem sich gerade die Drachenschwärme - außer den Schwarzdrachen - trafen, um über die Zukunft des Blauen Drachenschwarms nach Malygos' Tod im Nexuskrieg zu debattieren.[3] Angeführt wurden sie von dem ominösen "Vater des Zwielichts". Alexstrasza und die Drachen erkannten zu spät, dass der Angriff auf den Wyrmruhtempel lediglich der Ablenkung dienen sollte, der Zwielichtdrachenschwarm hatte es auf die Sankten abgesehen.[2] Nachdem sie sich unter der Leitung des Vaters des Zwielichts "häuslich" niedergelassen hatten, sprengten sie die Versammlung des Blauen Drachenschwarms, als dieser soeben seinen neuen Aspekt erhalten hatte - Kalecgos.[4] Aufgrund der Wehrhaftigkeit des Blauen Drachenschwarms wurden sie allerdings bis zum Wyrmruhtempel zurückgetrieben, wo Chromatus zum Leben erwacht war und der Kampf in luftiger Höhe weiterging.[5]

Bekannte Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[...]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.