Die Aldor Wiki
Advertisement


Zagrel war der Häuptling des Weißklauenklans einige Jahre vor dem Ersten Krieg.

Hintergrund[]

Aufstieg der Horde[]

Chroniken-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf die World of Warcraft: Chroniken.

Nachdem Kil'jaeden Gul'dan bereits auf seine Seite gezogen[1] und Ner'zhul manipuliert hatte[2], berief der Häuptling eine Zusammenkunft am Oshu'gun ein, um von "Rulkans" prophetischer Warnung zu berichten, dass die Draenei alle Orcs abschlachten wollten und man sich daher, wie damals gegen die Oger, zusammenschließen müsse. Grommash, wie auch Kargath und Schwarzfaust, stimmten sofort zu, während Widerworte vor allem von Durotan und Zagrel kamen. Als die Häuptlinge im Morgengrauen nach zahlreichen Debatten wieder zusammenkamen, sprachen sich schließlich fast alle dafür aus.[3][4][5][6]

Der Häuptling der Weißklauen erregte Gul'dans Zorn, nachdem der die Klans aufgefordert hatte, ihren sinnlosen Krieg gegen die Draenei zu beenden und sich lieber auf die schamanischen Rituale zu konzentrieren. Zagrel glaubte, dass die Orcs nur durch hingebungsvolle Verehrung und Einhaltung der alten Traditionen ihre Beziehung zu den Elementargeistern wiederherstellen könnten. Mit genügend Zeit, so fürchtete Gul'dan, könnte Zagrel tatsächlich die Unterstützung jener Orcs gewinnen, welche der Horde skeptisch gegenüberstanden. Er wies Garona an, den Häuptling zu ermorden.[7]

Der Klan selbst verfiel anschließend in interne Querelen, als Zagrels Brüder und Söhne sich um das Amt des Häuptlings stritten.[7][8]

Anmerkungen[]


IconSmall Orc Male Themenportal Orcs
Advertisement