FANDOM



Weltenseele(n)
Weltenseele (Argus)
Zugehörigkeit: Titanen (Pantheon)
WoWPedia: World-soul

Weltenseelen (auch Titanenseelen[1]) sind die Geister der Titanen, welche in ihrem Ursprungszustand in Planeten im Großen Dunklen Jenseits schlummern. Zu den bekannten Planeten, welche eine solche Seele beinhalten, zählen Azeroth und Argus. Magni Bronzebart zufolge bedarf es eines "Sprechers", um mit einer Weltenseele zu kommunizieren.[2]

Während Azeroths Seele, so Magni, wie ein Lied klingt, wenn sie mit ihm spricht, so zeigt Argus das gegenteilige Bild und wirkt voller Qualen.[3]

Hintergrund Bearbeiten

Die Titanen und die Ordnung des Universums Bearbeiten

Chroniken-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf die World of Warcraft: Chroniken.

Nachdem das physische Universum in einem kataklysmischen Zusammenprall zwischen Licht und Leere entstanden war[4], führten kosmische Wolken aus Splittern des Lichts zur Entstehung der Titanen.[5][6] Ihre Geister, welche als "Weltenseelen" bezeichnet werden, entstanden in den feurigen Zentren einiger weniger Welten, wo diese werdenden Titanen schlummerten und die Welten beeinflussten, in denen sie "geboren" wurden. Als sie erwachten, galten sie bereits als lebende Welten mit Augen aus Sternenlicht und schickten sich an, die Tiefen des Universums nach weiteren ihrer Art zu suchen. Als erster Titan gilt, Legenden zufolge, Aman'Thul und er und seine Geschwister wurden später als "Pantheon" bezeichnet.[5]

Die Leerenfürsten und die Alten Götter Bearbeiten

Chroniken-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf die World of Warcraft: Chroniken.

Nebst den Titanen hatte eine weitaus feindseligere Macht ebenfalls Interesse an den Weltenseelen: die Leerenfürsten. Die Leerenfürsten, welche bereits seit Beginn des Universums existierten, waren auf die Macht des Pantheons eifersüchtig. Da sie allerdings einem vollendeten Titanen nichts entgegenzusetzen hatten, richteten sie ihr Augenmerk auf die noch schlummernden Titanen innerhalb der Planeten, die "Weltenseelen". Zu diesem Zweck schickten sie schattenhafte Entitäten auf unzählige Welten in der Hoffnung, auf einem dieser Planeten einen korrumpierbaren Titanen vorzufinden. Eben jene Wesen, welche sich auf den Welten einnisteten, wurden später als "Alte Götter" bekannt.[7]

Anmerkungen Bearbeiten

  1. Quest [Auf hohem Thron]
  2. Quest [Flüstern einer verängstigten Welt]
  3. Quest [Visionen der Pein]
  4. Chroniken, Bd. 1, S. 18
  5. 5,0 5,1 Chroniken, Bd. 1, S. 19
  6. Mythologie der Titanen
  7. Chroniken, Bd. 1, S. 23
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.