Die Aldor Wiki
Advertisement
Kurz nach der Zerschlagung erreichte ein dunkler Bote die junge Küste Zandalars. Sein Ziel war es, den seit kurzem isolierten Stamm N'Zoth dienstbar zu machen. Zek'voz war bereit, sie mit Versprechen zu locken, mit Geschenken zu bestechen, ihnen zu schmeicheln, sie zu korrumpieren oder einfach zu töten. Doch hatte er nicht mit der Verteidigung von Uldir gerechnet. Er wurde gefangen genommen, studiert, auseinander genommen und in den Archiven der Titanen eingelagert, wo er noch immer auf eine Gelegenheit wartet, zu entkommen.[1]
Zek'voz schreit: Ul basha krix.
Zek'voz flüstert: Ich bin die Übermacht!
Zek'voz schreit: Ug' crish zul Thraxas!
Zek'voz flüstert: Ihr werdet ausgelöscht!
Zek'voz schreit: Naza bul rexil qalic ul'.
Zek'voz flüstert: Nicht ein Würdiger unter Euch.
Zek'voz schreit: Ca' lish!
Zek'voz flüstert: So zerbrechlich! So unwürdig!
MUTTER schreit: Alarm. Dunkle Projektion wird geladen.
Zek'voz schreit: Il qul zerakish!
Zek'voz flüstert: Niedere Kreaturen müssen dienen... oder sterben!
Zek'voz schreit: Ug' bwafa qilikx za!
Zek'voz flüstert: Ihr wart das schwächste Glied!
Zek'voz schreit: Hul bala miz rilakich...
Zek'voz flüstert: Wie ist das... möglich...
Brann Bronzebart schreit: Ich hab viel gehört über die Macht von N'Zoths Dienern. Ich hoffe, das war das erste und letzte Mal, dass ich wirklich einem begegne.
MUTTER schreit: Konsole aktiviert. Sicherheitssysteme werden hochgefahren.
  1. Abenteuerführer, "Zek'voz, Herold von N'Zoth"
Advertisement