Die Aldor Wiki
Advertisement
Die Seuche des verderbten Blutes forderte das Leben zahlloser Trolle und leitete eine der schlimmsten Perioden der Geschichte Zandalars ein. Die Konstrukte im Inneren Uldirs studierten die Seuche auf der Suche nach einem Heilmittel, aber sie kamen zu dem Ergebnis, dass nur Isolation und Tötung die Seuche effektiv eindämmen konnten. Als die Sicherheitsvorkehrungen der Einrichtung versagten, wurde die Seuche versehentlich mit einer Blutprobe G'huuns vermischt, wodurch ein neues Wesen entstand, dem es nach frischen Opfern gelüstete.[1]
MUTTER schreit: Ihr betretet den Flügel für virale Ökologie.
MUTTER schreit: Dieses Labor enthält tausende der gefährlichsten Virenstämme im bekannten Kosmos, alphabetisch sortiert für erleichterten Zugriff.
MUTTER schreit: Alarm. Virale Sicherheitsschleusen durchbrochen. Kontaminierte Testobjekte nähern sich. Maximales Infektionsrisiko.
Vectis schreit: Die Pestilenz wuchert!
Vectis schreit: Gebärt neues Blut!
Vectis schreit: Fäulnis!
Vectis schreit: Blutverseuchung!
Vectis schreit: Reif zur Infektion!
Vectis schreit: Tödlicher Stamm. Ansteckung erfolgreich.
Vectis schreit: Ausbruch unausweichlich...
MUTTER schreit: Neuerschaffungsantrieb wiederhergestellt. Zugang zur Kammer gewährt.
  1. Abenteuerführer, "Vectis"
Advertisement