Die Schreibstube Mustersammlung

Das Skriptorium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Skriptorium ist eine kleine Schreibstube an der Peripherie des Magierviertels der Stadt Sturmwind.

Öffnungszeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeitiger regelmäßiger Termin: Wöchentlich Donnerstags von 19:00 - 23:00 Uhr (Siehe Aktuelle Ereignisse -> Regelmäßige Events).

Zudem unregelmäßig in den Abendstunden anderer Tage oder auf Anfrage.

Ort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Location scrip.jpg
Die Schreibstube befindet sich nahe dem Kanalkreuz, im Schatten des Verlies an der Peripherie des Magierviertel. Dem Bückereck von Sturmwind.

Zu ihrer linken flankiert von dem Bibliotheksgebäude der Stadt Sturmwind und der dort befindlichen Lesestube: Nevex' Lesestube geführt von Nevex Knobels.

Das Äußere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schreibstube selbst befindet sich in einem Gebäude, welches sich unscheinbar in die Reihe der Gebäude im Außenbereich des Magierviertels einfügt. Die Schreibstube selbst belegt dabei nur das Erdgeschoss. In dern oberen Stockwerken, befinden sich Wohnbereiche, die nicht vom Erdgeschoss dieses Gebäudes betreten werden können.

Skriptorium.jpg
In das Erdgeschoss selbst führt eine kleine Rampe, hinauf zu einer schmucklosen Ladentür mir einem kleinen, viergeteilten Fensterrahmen, der vier milchige Glasscheiben trägt. Ist der Laden geöffnet, ist jene Tür zumeist nur angelehnt und kann mit Leichtigkeit aufgedrückt werden. Eine Ladenglocke, die im Schwungbereich der Tür angebracht ist kündigt das Kommen und Gehen eines jeden Besuchers der Schreibstube an.

Eine kleine Anschlagtafel vor dem Gebäude informiert Passanten über besondere Angebote oder Ereignisse.

Das Innere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf einer Fläche von ungefähr Neun zu Neun Metern erstreckt sich die Räumlichkeit der Schreibstube.

Betritt man die Stube, so erstreckend sich zur Linken, wie geradeaus zwei Sitzgruppen. Während jene vornweg sich jedoch um einen schweren Tisch gruppiert, so ist die zur Linken nur eine Ansammlung von Stühlen, deren Ausrichtung schnell nach Bedarf gewählt werden kann.

Setzt man seinen Weg in die Raum fort, so schreitet man zu nächst an einem kleinen Beistelltisch zur Rechten vorbei, welcher zumeist Probeexemplare von Buchrohlingen, wie Bücherbunden zur Schau trägt.

Erstellt durch: Zarethan Nebelkrähe

Diagonal hinweg, in der verbliebenen Ecke des Raumes, ordnen sich um einen für schnelle Korrekturen oder erste Entwürfe ausgestatteten Schreibpult zwei Regal-Gruppen an. Das Alleinstehende Regal trägt zu meist Bücher, deren neuwertig wirkenden Bände unterschiedlichste Titel tragen. Ein Hauch des Dufts von Buchleim umwebt den Bereich um jenen Regal herum und deutet an, dass der Bund einiger der Bücher nicht lang zurück liegen kann. Die verbliebene Regal-Gruppe hingegen trägt Utensilien, die für die Schriftarbeit unabdingbar sind. Tinten, Stifte, Papiere und Pergamente wie Buch- und Heftrohlinge, wie gebundene Bücher, Hefte und Mappen mit leeren Seiten, drängen sich dort dicht an dicht auf den Brettern.

Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schreibstube bietet Dienstleistungen der Schreiberkunde an. Dazu gehört die Erstellung von Abschriften, die Übersetzung von Texten oder der Bund von Büchern. Ebenso wird der Verkauf von Schreibutensilien betrieben.

Die Schreibstube unterhält ein kleines Archiv an Musterschriften, welches stetig durch den Zukauf neuer Schriften wächst. Jene Schriften dienen als Grundlage vieler Abschriften, die in Form eines regulären Sortiments an Büchern bereitstehen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.