Die Aldor Wiki
Advertisement

Schneewehe ist eine junge Taunka der Tundra, die nach den Ereignissen rund um die Geißel schließlich nach Eisnebel aufbrach und dort Zuflucht bei den Streitkräften der Horde fand, wenn sich auch nicht gleich selbigen anschloss, sondern bei den Überlebenden der Eisnebeltaunka verweilt. Erst seit kurzem, mit Erreichen ihrer Volljährigkeit, brach sie zur Reise auf.

Erscheinung[]

Schneewehe ist eine überdurchschnittlich große Taunka von kräftiger Statur.

Dichtes, dickes und zum Teil zotteliges Fell bedeckt den Körper. Selbiges ist schneeweiß - kein bisschen Farbe dran, bis auf selbig Blutrote, die als Bemalung dient. Im Gegensatz zu einem Tauren ist ihr Gesicht leicht "platt" wirkend, die Schnauze ist kurz und eher rundlich, die Nüstern scheinen ein Stück weit mehr oben.

Auch die Mähne hebt sich nicht ganz klar vom Fell ab, hängt sie weiß und zottig in alle Richtungen und fällt so, dass man glatt vermuten könnte, auch aus ihrem Hals möge eine Mähne wachsen - Dem ist aber nicht so.

Auch die Hörner sind schneeweiß, relativ kurz und zeigen in nur leichtem Schwung nach oben. Dagegen stechen die dunklen, schwarzen Augen im Kontrast zu dem ganzen Weiß hervor. Der Blick zeigt Gram und Entschlossenheit, mag vielleicht ein Stück weit erkaltet wirken.  

Neben dem dicken Fell ist auch die grobe Lederrüstung markant, besteht sie mehr aus Flicken und scheint sie vor allem gut gefüttert, als würde die Taunka eine Eiszeit erwarten. Das Fell eines Karibus bedeckt dabei die Schultern, wobei einzelne, weiße Fellstücke sich als selbiges eines Polarbäres herausstellen.

Geschichte[]

Schneewehe - die beim Ritus der Geburt ihrer Sippe als Atiqtalaaq getauft wurde - wurde vor der Ausbreitung der Geißel in der Boreanischen Tundra geboren.

WIP

Advertisement