Die Aldor Wiki
Advertisement



Gerüchte und Dinge aus der Gasse[]

  • "'Der Hohenfeld bietet hier und da mal Arbeit für Schnüffler an."
  • "Er hat meinen Ehegatten gefunden, und das nur nach zwei Tagen!"
  • "Der hat mal für die Kirche gearbeitet."
  • "Der arbeitet für die Blauen!"
  • "Er weiß alles! Er kennt die Stadt, er kennt die Leute! Tut aber immer wie ein Ochs vorm Berg!"
  • "Der nennt sich auch 'Der Marder' .. Schwachsinn."
  • "Es gibt ein Grab auf dem Sturmwinder Friedhof mit seinem Namen. Auf dem Stein pangert ein gemeißelter, geifernder Marder! Richtig schick!"
  • "Angeblich soll er zu verschiedenen Adelshäusern Kontakt pflegen. Man sieht ihn immer wieder mit dem blaublütigen Geschlecht reden."
  • "Der hat sich für jemanden mal 'ne ganze Schrotladung im Schwein gefangen."
  • "Er faselt in letzter Zeit von Schiffen, Handel und Reedereien."
  • "Der macht wieder Spürnasenarbeit, kann sich wohl auch ned' entscheiden was er will."



"Reuben Hohenfeld"[]

Der Kerl, welche Euch in den Gedanken herumspukt,  oder doch einfach nur vor Euch steht lässt ein gleich eins klar werden: 
Stark kann der nicht sein. 

Nie und Nimmer würde er nicht einmal deinen Opa im Armdrücken besiegen. Ein Mann den man drei mal benötigen würde, wenn man eine Tür bewachen müsste! Dementsprechend ist er eher dünn, nicht mager. Auch nicht zu groß, und keine übermäßig langen Beine - Ein Glück! Sonst würde er wohl aussehen wie der typische Lulatsch bei dem irgendwie nicht alles Proportional zu wachsen scheint. Das jedoch fällt nur dann so wirklich auf, wenn er keine Rüstung trägt. Außer natürlich Euer geschultes Auge ist so erfahren, dass es auffällt.Er versteckt es ja nun auch nicht wirklich.

Sein Gesicht, auf welches wir nun eingehen, ist in den meisten Fällen ein freundliches.Ein warmes Lächeln, oder gar ein keckes Grinsen ist oft zu erhaschen. Genau das macht den Mann auch oft so sympathisch! Denn auch wenn sein Gesicht noch von einigen überbleibseln in Form von Narben verziert ist, ist er keine Gesichtsgrätsche. Die filigranen Linien ziehen sich, wenn auch teils unterbrochen, quer über seine Züge. Vier Stück. Und auch die Augenbraue auf der linken Gesichtshälfte schie'n schonmal Bekanntschaft mit etwas scharfen gemacht zu haben. 

Seine Stimme ist tiefer und vorallem männlicher als man bei seiner Statur erst denken könnte. Sie kann schon als angenehm bezeichnet werden, vorallem jedoch da sein Sprachfluss ruhiger gewählt ist, die Worte überschlagen sich im Regelfall nicht und die Pause zwischen einzelnen Wörtern, 'gar Sätzen ist minimal Größer als es bei der Bevölkerung üblich ist. Absicht, oder nicht - Es hat wohl bereits dem einem oder anderen Gespräch eine beruhigende Note zugefügt.

Freunde & Bekannte:[]

Advertisement