Die Aldor Wiki
Advertisement


Pei-Ling stammt aus der Krasarangwildnis und zählte zu den Anwärtern welche sich kurz nach dem Lichten der Nebel um Pandaria der Prüfung der Roten Blüten der Shado-Pan unterzogen.[1]

Nachdem sie die erste Prüfung durchnässt und zitternd überstanden hatte[2], musste sie sich gemeinsam mit den Anwärtern Zehn und Chan einem Sha-Ausbruch stellen, welcher die zweite Prüfung in eine unerwartete Richtung wandte: Nachdem Zehn Chan einen Armreif entwendet hatte, der ein Geschenk von dessen Mutter gewesen war, brodelte das Sha auf und brachte die jungen Anwärter in ernsthafte Bedrängnis.[3]

Die Entdeckung des Sha innerhalb des Klosters löste Alarm aus und die Initianden, die sich nunmehr im Lazarett erholten, waren wiederholt über das Geschehene befragt worden.[4] Zwischen Meister Schneewehe und Yalia Weisenwisper bestand allerdings Uneinigkeit, ob die durch das Sha gestörten Prüfungen ausreichend Gültigkeit besitzen würden, zumal die dritte Prüfung nicht abgelegt worden sei.[5] Falkenmeister Nurong sprach schließlich ein Machtwort, da er von dem Mut, der Stärke und dem Einfallsreichtum der Initianden beeindruckt war und beschloss, dass der Schwur der Shado-Pan die letzte Prüfung sein sollte.[6]

So wurden Zehn, Chan der Schwere und Pei-Ling schließlich aufgenommen und blickten gespannt ihrer neuen Zukunft entgegen.[7]

Anmerkungen[]

Advertisement