Die Aldor Wiki
Advertisement


Oberhäuptling Klippenläufer führt den Stamm der Klippenläufer am gleichnamigen Posten im Steinkrallengebirge.

Hintergrund[]

"Massenvernichtungswaffen" in Thal'darah[]

Cataclysm-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Cataclysm.

Nach dem Kataklysmus wurde er von General Grebo aufgesucht, welcher genau wie Oberanführer Krom'gar der Meinung war, dass die Nachtelfen am Hain von Thal'darah eine Massenvernichtungswaffe gegen die Horde horten würden. Klippenläufer verneinte eine solche Annahme und bekundete, dass es sich bei dem Hain lediglich um einen Posten junger Druiden handeln würde und schickte zudem seinen Sohn zur Erkundung, um Grebo einen entsprechenden Beweis zu liefern.[1] Grebo wollte davon allerdings nichts hören und bezichtigte Klippenläufer stattdessen des Verrats.[2]

Nichtsdestotrotz schien Grebo Klippenläufers Beweis zunächst abwarten zu wollen[3], doch als Klippenläufer sich dann tatsächlich nach dem Verbleib seines Sohnes erkundigte, konnte ihm nur von dessen Tod berichtet werden. Da bei Orthus' Leiche eine eindeutige Generalsinsignie gefunden wurde[4], eskalierte die Situation am Klippenläuferposten schließlich und Grebo starb durch den Oberhäuptling und dessen Gefährtin.[5]

Nachdem Oberanführer Krom'gar über die Geschehnisse unterrichtet worden war[6], zeigte er nicht die von Masha erhoffte Milde angesichts der Ereignisse, ganz im Gegenteil: Krom'gar ließ den Posten der "Verräter" niederbrennen und Masha zählte zu den beklagenswerten Opfern.[7] Klippenläufer wurde anschließend Zeuge der Zerstörung des Hains von Thal'darah und beinahe hätte Krom'gar auch ihn hingerichtet, wenn nicht Garrosh Höllschrei persönlich eingeschritten wäre, um den ehrlosen Machenschaften seines Oberanführers Einhalt zu gebieten.[8]

Externe Verweise[]

WoWHead Icon [Oberhäuptling Klippenläufer]

Anmerkungen[]

Advertisement