Die Aldor Wiki
Advertisement
Hochfels Warlords of Draenor

Hochfels ist das Machtzentrum des gorianischen Imperiums, der Ogerzivilisation, die bis zur Ankunft der Draenei über Generationen Draenor beherrschte. Diese gewaltige Stadt, die den Ruf der Oger als hirnlose Schläger Lügen straft, ist bekannt für geschäftige Märkte, reiche Adlige und den Lärm der Zuschauer, der aus dem Kolosseum durch die Slums hallt. Die Zitadelle von Kaiser Mar'gok ist von überall sichtbar, und ihr langer Schatten erinnert an sein wachsames Auge und die eiserne Faust, mit der er regiert.[2]

Draenor ist ein wildes Land, das Ursprungsland der Orcs, obwohl es seinen Namen vor einigen Jahrhunderten von Draeneiflüchtlingen erhielt. Über Generationen lebten Orcs, Draenei und das gorianische Imperium nebeneinander, wenn auch nicht ohne Konflikte und Gebietsstreitigkeiten. Uralte Kräfte der Schöpfung und der Zerstörung erhielten das Gleichgewicht durch Gewalt. In dieser Welt erwachte Garrosh nach seiner Flucht. Nun bedrohen die Eiserne Horde und die dunklen Pläne Gul'dans das Schicksal zweier Welten.[3]

NSCs[]

Instanzgeschehen[]

Kargath Messerfaust, Kriegsherr der Zerschmetterten Hand, erlernte seine grausamen Fähigkeiten als Sklave in den Gladiatorenspielen der Oger. Für das Versprechen von Freiheit tötete er zahllose Gegner, wurde aber nach seinem Sieg mit anderen "Veteranenchampions" weggesperrt. In seiner Wut riss sich Kargath die eigene Hand ab, um zu entkommen. Er zettelte eine Revolte an, in der das Blut unzähliger Oger vergossen wurde. Jetzt kehrt er in die Arena zurück, um Euch die wahre Bedeutung von Brutalität zu lehren.[4]
Jhorn der Wahnsinnige schreit: Das kann doch nich' stimmen! Diese Mickerchen soll'n die Geißel von Nagrand sein? Sehen wie Elekkköttel aus!
Thoktar Eisenschädel schreit: Die werden ausseh'n wie Blutwurst nach dem Kampf.
Jhorn der Wahnsinnige schreit: Ha! Die heutigen Spiele ehren großen Zaubererkönig! Wir werden sehen seinen blutigen Sieg in der Schlacht der Roten Spitzen!
Thoktar Eisenschädel schreit: Hoffentlich diese Schwächlinge besser sterben als riechen.
Jhorn der Wahnsinnige schreit: Wir werden sehen, woraus diese Herausforderer gemacht sind, Thoktar. ...sobald das, woraus sie gemacht sind, den Arenaboden verziert! HAHAHAHA!
Thoktar Eisenschädel schreit: HAHAHAHAHA!
Jhorn der Wahnsinnige schreit: Jetzt, in der Rolle unseres mächtigen Kaisers, brüllt seinen Namen und schlagt einen Schädel ein für den Schatten von Hochfels, Vul'gor!
Jhorn der Wahnsinnige schreit: Vergießt Blut und sterbt glorreich zu Ehren von Hochfels! Die Schlacht der Roten Spitzen beginnt!
Vul'gor schreit: Ruhm und Tod!
Vul'gor schreit: Zerfetzen!
Jhorn der Wahnsinnige schreit: Die Winzlinge... Vul'gor besiegt?
Thoktar Eisenschädel schreit: Wie die kleinen Burschen mächtigen Vul'gor besiegen konnten?
Kargath Messerfaust schreit: Genug! Ich zeige diesen Schwächlingen, wozu ein wahrer Champion in der Lage ist!
Jhorn der Wahnsinnige schreit: Der Zaubererkönig!? Hier!? König verlassen Palast nur, um legendäre Kämpfe zu sehen!
Kaiser Mar'gok schreit: Ihr ehrt uns, Kargath. Ich werde Euch mit Freuden wieder in der Arena kämpfen sehen, selbst mit Eurer... Behinderung.
Kargath Messerfaust schreit: Die Freude ist ganz meinerseits. Die Menge verdient einen überlegenen Gladiator, wo doch der letzte so leicht zu besiegen war.
Kaiser Mar'gok schreit: Gladiatoren! Ergreift diese Gelegenheit, glorreich zu sterben, denn eure Namen werden in die Geschichte eingehen. Lasst die Spiele beginnen!
Kargath Messerfaust schreit: Ihr schuldet mir einen Kampf, Feiglinge.
Kargath Messerfaust schreit: Jetzt seid Ihr dran!
Kargath Messerfaust schreit: Es gibt kein Entkommen.
Kargath Messerfaust schreit: Narren! Um mich zu besiegen, braucht Ihr mehr als nur Feuer!
Kargath Messerfaust schreit: Die Menge will Blut sehen.
Kargath Messerfaust schreit: Ihr haltet Euch wohl für schlau. Ihr brennt als Nächstes!
Kargath Messerfaust schreit: Feigling! Ihr könnt Euch nicht ewig hinter Fallen verstecken!
Kaiser Mar'gok]Macht ihn fertig.
Kargath Messerfaust schreit: Und das... sind Einhundert.
Kaiser Mar'gok schreit: Cho'gall!
Cho'gall sagt: Ihr wolltet uns einsperren, Mar'gok? (Ihr könntet uns nie kontrollieren!)
Kaiser Mar'gok sagt: Wachen! Haltet ihn auf!
Cho'gall sagt: Zerstört sie alle! Macht diese Stadt dem Erdboden gleich! (Die Steine gehören uns. Alles soll in Dunkelheit versinken!)
Kaiser Mar'gok schreit: Verriegelt die Tore! Beschützt den Palast! Hochfels wird nie in eure Hände fallen.

Der Schlächter[]

Als Ausgeburt der fauligen Schattenseite von Hochfels hatte dieser Oger womöglich einst einen richtigen Namen, doch ist dieser längst in Vergessenheit geraten. Die Qualen und Schläge, die er seit jungen Jahren ertragen musste, haben seinen Körper nur gestärkt, auch wenn sein Geist dabei gebrochen wurde. In ganz Hochfels gibt es keinen Oger, der nicht einen weiten Bogen um ihn schlägt, während er seine Tage damit fristet, sich an den abgeschlachteten Kadavern zu laben.[5]
Der Schlächter schreit: Kommt her, ihr mickrigen Raffkes.
Der Schlächter schreit: Nur Haut und Knochen.
Der Schlächter schreit: Versucht es doch!
Der Schlächter schreit: Lasst das Blut fließen!
Der Schlächter schreit: Zeit für den Fleischwolf!
Der Schlächter bricht in Raserei aus!
Der Schlächter schreit: Nur eine Scheibe oben abschneiden!
Der Schlächter schreit: Das gibt leckeren Fahleneintopf.

Tectus[]

Tectus ist eine uralte Verkörperung der chaotischen Kräfte, die Draenor einst formten. Er wurde von den wahnsinnigen fahlen Orcs versklavt und entstellt, doch sie sind selbst kaum in der Lage, diese beeindruckende Naturgewalt zu kontrollieren.[6]
Tectus schreit: ALLES LEBEN, ZU STAUB.
Nachtsiechender Erdwirbler schreit: Ja, Tectus. Beug dich... dem Willen... des Meisters...
Nachtsiechender Berserker schreit: MEISTER! EMPFANGT MICH!
Tectus schreit: ERHEBT EUCH, BERGE!
Nachtsiechender Erdwirbler schreit: Ihr versteht nicht! Er darf nicht...!
Tectus schreit: BRECHT.
Nachtsiechender Berserker schreit: Kral'ach... die Finsternis spricht... EINE STIMME!
Tectus schreit: ZU... VIEL!
Tectus zerbirst in Splitter von sich selbst.
Splitter von Tectus schreit: ERHEBT EUCH, BERGE!
Splitter von Tectus schreit: ZERSPLITTERT.
Die Splitter ihrerseits zerspringen erneut in einzelne Fragmente.
Fragment von Tectus schreit: ERHEBT EUCH, BERGE!
Tectus schreit: SELBST DER BERG... FÄLLT...

Farnspore[]

Der in den Gewässern am Hochfels ankernde Koloss der Eisernen Horde erregte die Aufmerksamkeit von Farnspore, dem urzeitlichen Tiefenwanderer. Dieser Wasserriese verbreitet Pilzbewuchs und Moos wo er geht und steht. Ein Urinstinkt treibt ihn dazu, jegliche Spuren von Zivilisation auf Draenor auszulöschen.[7]
Eiserner Kriegsmeister schreit: Argh! Diese Flammenwerfer sind nutzlos. Wir werden verschlungen!
Eiserner Kriegsmeister schreit: Rückzug! Lasst die Waffen fallen und flüchtet auf das Schiff!

Ogronzwillinge[]

Als Wächter über den Eingang zum Gorthenon auf Hochfels dienen Pol und Phemos Kaiser Mar'gok als persönliche Leibwache. Anders als ihre beispiellose Stärke und Entschlossenheit lässt die Intelligenz dieser Ogronbrüder zu wünschen übrig. Dies jedoch wissen sie durch schiere Masse und Brutalität auszugleichen.[8]
Phemos schreit: Wer seid'n ihr?
Pol schreit: Der König will niemanden sehen! Haut ab!
Phemos schreit: Öy! Die kämpfen ja!
Pol schreit: Dann kämpf zurück.
Phemos schreit: Jetzt wird's spaßig!
Pol schreit: Aufpassen!
Phemos schreit: Das jetzt weh tun!
Pol schreit: Hört ihr das?
Phemos schreit: Wie sich anfühlen?
Pol schreit: Freu mich schon drauf.

Ko'ragh[]

Ko'ragh war der einzige Oger, der den direkten Kontakt mit einem mysteriösen Relikt überlebte, das bei den Hochfelsausgrabungen in Nagrand freigelegt wurde, was ihn fast vollständig immun gegen jede Art von Magie machte. Gerüchte über seine Verbindung mit dem Kaiser wollen nicht verstummen, und so manch einer fragt sich, warum Ko'ragh sich trotz seiner einzigartigen Gabe noch immer einem Zauberer unterordnet.[9]
Ko'ragh schreit: Ihr wagt es, diese Hallen zu betreten? Noch nie wurden die Höllenbrecher besiegt.
Ko'ragh schreit: Eure Magie ist hier machtlos.
Ko'ragh schreit: Verschwindet!
Die Nullifikationsbarriere um Koragh schwindet.
Ko'ragh schreit: AHHHHH!
Ko'ragh schreit: Ich reiße Euch in Stücke!
Ko'ragh schreit: Eure Angriffe sind jämmerlich.
Ko'ragh schreit: Nichts kann mich aufhalten.
Ko'ragh schreit: Ich werde Euch zermalmen!
Ko'ragh schreit: Unmöglich...

Als großer Kaiser von Hochfels ist Mar'gok Nachkomme einer langen Linie von Zauberern, die über das gorianische Imperium herrschten. Von Schläue und Brutalität in gleichem Maße getrieben erkannte Mar'gok, was es bedeuten würde, sich der wachsenden Macht der Eisernen Horde entgegenzustellen. So stimmte er einer Allianz mit Grommash zu, ohne dabei sein Bemühen aufzugeben, das Machtgefüge zu seinen Gunsten zu beeinflussen.[10]
Oberstes Ratsmitglied Mal'gris schreit: Mein Kaiser, die Stadt ist verloren! Wir müssen den Palast aufgeben!
Kaiser Mar'gok schreit: Hochfels wird niemals fallen! Das gorianische Imperium] wird sich nicht diesen BAUERN beugen!
Kaiser Mar'gok schreit: Ihr wagt es, den Herrschersitz von Hochfels anzugreifen? Steckt Cho'gall dahinter? Kniet nieder und schwört mir Lehnstreue, und vielleicht lasse ich euch in meinem Kolosseum kämpfen.
Kaiser Mar'gok schreit: Ihr werdet lernen, warum ich der König bin und ihr nichts weiter als Bauerntrampel.
Kaiser Mar'gok schreit: Das Arkane beugt sich meinem Willen, genau wie ihr!
Kaiser Mar'gok schreit: Geht mir aus den Augen.
Kaiser Mar'gok schreit: Ich befehlige das Arkane!
Kaiser Mar'gok schreit: Dies wird euer Untergang sein! Die uralten Steine gewähren mir unvorstellbare Macht!
Kaiser Mar'gok schreit: Ihr verdient meinen Groll!
Kaiser Mar'gok schreit: Kommt, lasst mich euch den wahren Weg zeigen.
Kaiser Mar'gok schreit: Das war nur ein Bruchteil meiner Kräfte! Werdet Zeuge der uralten Magie, die mein Reich zutage gefördert hat.
Kaiser Mar'gok schreit: Königswache, zu mir. Ich muss mich konzentrieren, um den Stein zu erwecken!
Kaiser Mar'gok schreit: Welch eine Macht! Sie nimmt Gestalt an, um euch zu zerstören!
Kaiser Mar'gok schreit: Ihre Energie quillt über. Bald schon wird sie entfesselt!
Kaiser Mar'gok schreit: Die grenzenlose Energie der Steine erfüllt mich! Die Zeit eurer Vernichtung naht!
Kaiser Mar'gok schreit: Genug! Lange schon hüten die Zaubererkönige diese Hallen. Heute werdet ihr Zeuge unserer geheimen Macht.
Kaiser Mar'gok schreit: Wache, entfernt diesen Pöbel.
Kaiser Mar'gok schreit: Die Macht wächst ins Unermessliche.
Kaiser Mar'gok schreit: Zweifelt niemals meine Herrschaft an! Ich beherrsche die Macht der Steine! Niemand ist mir ebenbürtig!
Kaiser Mar'gok schreit: Ihr seid unwürdig!
Kaiser Mar'gok schreit: Ich... bin... der König...

Galerie[]

Anmerkungen[]

Advertisement