Haus Heavensbroook Persönlichkeiten Handel Ruf Ländereien


Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen des Hauses ist ein geteiltes Wappen welches sich aus den Wappentieren des Hauses Heavenbrooks (Fuchs) und dem des Hauses Reichenstein (Phönix). Hinzu gesellen sich die Schwerter des alten Hauswappens von Heavenbrook, sowie die Pfeile welche ihre Heimat im Wappen von Reichenstein hatten. Die Hausfarben Rot, Gold und Weiß sind ebenso zu finden.

Hintergrund:

Der Fuchskopf symbolisiert die Weisheit und Stärke. Manche sehen in ihm die Wildheit und die Fähigkeit wohl überlegt seinen Geist zu nutzen.Der Phönix gilt als Symbol der Stärke, der Freiheit und des Mutes. Doch nicht zuletzt ist er auch ein Zeichen von Wiederaufbau und Veränderung welche sich gerade in den neuen Gebieten des Hauses stark wiederfinden.Die Schwerter stehen als Zeichen der Loyalität zum Königreich, des Mutes seinen Feinden entgegen zu treten und der Tapferkeit in der Schlacht.Die Pfeile sind als Zeichen der Weitsicht aber auch der Jagd zu verstehen und runden die Symbolik ab.

Wahlspruch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schutz dem Glauben und Hilfe den Armen


Hintergrund:

Das Haus von Heavensbrook ist umhin als spendables und mitfühlendes Haus bekannt. So kümmert es sich im Land um wohltätige Organisationen, Spendet für Arme und Bedürftige. Unterstützt werden auch Waisen und Krankenhäuser wie man munkelt. Doch ist der Glaube auch tief Verwurzelt in dem Land. So ist es nicht unüblich, dass Glaubenshäuser in den Ortschaften an zu treffen sind. Jedoch scheinen dem Haus, jegliche Glaubensrichtungen willkommen zu sein. So trifft man hier und da, gar auf herumziehende Mondpriesterinnen welche über Elune sprechen. Zwerge welche die alten Götter huldigen oder gar merkwürdig anmutende Glaubensbekenntnisse. So scheint es, das viele Wege schlussendlich ins Licht führen.



Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.