Geisterlande Questverlauf

Die Geisterlande befinden sich im südlichen Quel'Thalas, nördlich der Östlichen Pestländer. Die Geisterlande grenzen im Norden an den zurückeroberten Immersangwald und im Süden an die Östlichen Pestländer. Das Blut der hiesigen Tierwelt ist oftmals verseucht.[1][2][3]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Burning Crusade[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BC-Icon.png Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon The Burning Crusade.
Im Zuge der Wiedereroberung der elfischen Ländereien erhielten die Blutelfen in Tristessa auf Sylvanas' Geheiß Unterstützung durch die Verlassenen.[4][5][6] Deren Hilfe war unter anderem auch hinsichtlich Schwächen der Geißel von großem Wert.[7] Monstrositäten machten das Gebiet ebenso unsicher[8] wie weitere Überreste der Geißel[9][10][11] und die Amani.[12][13][14] Nachtelfische Spione trugen entsprechend nicht zur Besserung der Lage bei.[15][16]

Die Waldläufer und Weltenwanderer der Enklave beschäftigten sich zunächst mit den Waldtrollen[17][18][19][20][21], bevor sie sich der Geißel widmen konnten; Waldläuferin Vynna ging zudem den Gerüchten um einen auferstandenen Dar'Khan Drathir nach.[22][23]

Die Silbermonder Magister wiederum legten ihr Hauptaugenmerk vor allem auf die Geißel[24][25][26] und damit auch auf Drathir.[7][27] Dessen Machenschaften konnte schließlich ein Ende gesetzt werden.[28][29][30]

Im Schatten der Sonne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roman.png Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.
Nach den Geschehnissen auf Quel'Danas und dem geplanten Feldzug nach Nordend gegen Arthas drohte Sylvanas Lor'themar damit, ihre Unterstützung in den Geisterlanden zu entziehen, sollte der Lordregent keine Truppenunterstützung nach Nordend schicken.[31] Das Risiko, die thalassischen Ländereien südlich des Elrendar ohne die benötigte Unterstützung der Verlassenen zu verlieren wollte Lor'themar nicht eingehen.[32]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]




Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.