Die Aldor Wiki
Advertisement

Flunker ist eine vor kurzem in Beutebucht gestrandete goblinische Lichtpriesterin des Dampfdruckkartells und stammt ursprünglich aus Gadgetzan.

Erscheinung & Auftreten[]

Der Goblin[]

An sich ist Flunkers Erscheinung ohne den priesterlichen Tand recht durchschnittlich. Ihre Figur ist eher zierlich und schmal, mit wenig (!) "Holz vor der Hütte" oder sonstigen Rundungen. Nur mit ihrer Größe kratzt sie gerade so am unteren Durchschnitt.

Die Hautfarbe der Goblinfrau geht mehr ins Gebliche denn ins Grüne, die Ohren sind nicht fledermausartig groß, sondern eher kurz, stehen doch jedoch in typischer Goblinmanier seitlich vom Kopf ab.

Dagegen wirkt das Gesicht wenig "fies", sondern "ungewöhnlich" sanft - Runde Wangen, volle Lippen und fast zu große, goldfarbene Augen für das Gesicht. Vielleicht hat sich ja mal ein Gnom mit eingemischt? Die Nase, die das Gesicht zentriert, ist jedoch wieder voll und ganz goblintypisch, reichlich stupsig und die Nasenspitze reckt sich geradezu der Sonne spitz entgegen. Ein paar viele hellbraune Sommersprossen ziehen sich über die Wangen und die Nase. Letztere wird von zwei kleinen Bernsteinen im linken Nasenflügel geziert.

Das wasserstoffblonde Haar (fraglich, ob es die Naturhaarfarbe ist, da es fast schon an "weiß" grenzt) lockt sich bis knapp über die Hüften - Sollten sie nicht zu wuscheligen Dutts, Zöpfen oder sonstigen modischen Frisuren gestylt worden sein.

Außerhalb ihres Priesterornats kleidet sich der Goblin recht mädchenhaft - Fehlen pastellfarbene Kleider, sind zumindest irgendwo Blümchenstickereien auf der Kleidung vorhanden. Der Blick ist zumeist offen bis neugierig, ein Lächeln schenkt sie eher zaghaft und schüchtern.

Sobald Flunker allerdings den Mund aufmacht, wird wohl durchaus die "friedliche" Erscheinung gestört: Die Stimme ist hell, in den ersten Sekunden noch angenehm, allerdings wird sie mit jedem Wort heller, quietschiger, bis sie sich um Oktaven nahezu zu überschlagen scheint. Ein Räuspern zwischendurch bringt die Stimme ähnlich eines Motos wieder auf angenehme Wellenlänge.

Die Priesterin[]

Flunkers alleinige Erscheinung singt schon vom Ablasshandel - Sollte man zumindest Vorurteile hegen.

Der augenscheinliche Goblin hat sich nämlich von Kopf bis Fuß in priesterliches Ornat gehüllt - zwar nicht allzu prunkvoll, wie man es erwarten könnte, dennoch wirken die hellen weißen Seiden- oder Wollstoffe, aus denen die Roben bestehen , oftmals verziert mit schwarzen Brokatapplikationen und zumindest scheinbar goldenen Fäden, ziemlich edel. Im Kontrast dazu ist der einfache Ledergürtel nahezu lächerlich schlicht.

In einer speziellen Ledergurtfassung hängt an ihrer rechten Hüftseite ein schlichter, fast schon zierlicher Streitkolben, der von der Machart eher an einen menschlichen Priesterhammer denn an ein goblinisches Modell erinnert. Helles silbernes und reichlich leichtes Metall wurde mit teilweise vergoldeten Platten geziert, mittig prangt ein heller, blauer Stein, der mehr an Glas denn irgendwelchen teuren Tand erinnert. 

Links am Gürtel hängt dagegen ein lederner Buchband. Dick ist er, am Buchrücken ist eine Eisenkette befestigt, die auch das Buch am Gürtel hält.

Eine Ordenszugehörigkeit lässt sich nicht erkennen.

Profession[]

Lorem ipsum etc.

Hintergründlich[]

Lorem ipsum hekhekhek

Gesprochen & Gehört[]

  • ,,Rein metaphorisch!" - Ständig gesagt, wenn's um Schätze und andere Schandtaten geht.
  • ,,Ich bin Priesterin. Das wäre unmoralisch!" - Nach einer Drohung, ihr eine Antwort rausprügeln zu können.
  • ,,Das Licht begleitet Euch auf Euren Wegen! Für nur fünf Silber im Monat!" - Abschiedsformel.

Umfeld & Soziales[]

In Gadgetzan[]
  • Diederich Dustthal - Wandernder, saufender Menschenpriester - (Ehemaliger) Mentor von Flunker, der das Goblinmädchen mit jungen fünf Jahren unter seine Fittiche nahm, nachdem er in Tanaris (unfreiwillig) angespült worden ist.
  • Fezzix Knalldüse - "Patenonkel" - Zog den Goblin, sehr zu seinem eigenen Leiden (sie konnte sich nie für's Basteln begeistern lassen), bis zu ihrem fünften Lebensjahr auf.
Sonstwo[]

WIP

Advertisement