Die Aldor Wiki
Advertisement


Eiskrone liegt im Norden Nordends und ist über lange Zeit hinweg die Basis der Geißel und des Lichkönigs gewesen.

Hintergrund[]

Die Eiskrone und der Frostthron (~8 nDP)[]

Chroniken-Icon.png Folgende Informationen beziehen sich auf die World of Warcraft: Chroniken.

Als die Horde während des Zweiten Krieges besiegt wurde, scheiterte damit auch der Plan der Brennenden Legion, Azeroth zu erobern.[1] Als Ner'zhul das sterbende Draenor durch eines seiner Portale verließ, geriet er in Kil'jaedens Gefangenschaft, welcher bereits einen neuen Plan geschmiedet hatte: aus Ner'zhul wurde der Lichkönig, welcher Azeroth unterwerfen sollte.[2][1][3]

Durch eine gewaltige Kraftanstrengung öffnete die Legion ein kleines Portal und der eisige Sarg des Lichkönigs schlug in einen abgeschiedenen Teil des Eiskronengletschers im frostigen Kontinent Nordend auf. Während Ner'zhul vorsichtig begann, seine Kräfte zu erproben, begannen die Schreckenslords, die ihn bewachten, mit der Errichtung von Wehranlagen, welche zu einem furcheinflößenden Bollwerk heranwuchsen: der Eiskronenzitadelle. Nach und nach fielen isolierte Stämme und Bestien Nordends, Eistrolle und schließlich auch Vrykul unter die Kontrolle des Lichkönigs, der seine wahre Macht vor den Schreckenslords verbarg.[4][5]

Anmerkungen[]


Advertisement