Gemeinschaft der Violen

Achtung, die Gemeinschaft der Violen sucht derzeit Rollenspieler für das Konzept.



Die Gemeinschaft der Violen4.png

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinschaft der Violen versteht sich als Vereinigung all derer, die die Verschwendungssucht unserer Gesellschaft als Problem erkannt haben. Unsere Stärke ist unsere Gemeinschaft, die auf einfachen Regeln basiert. Hier findet jeder, der sich nach dem Sinn seines Lebens fragt, Platz. Ganz egal, ob Bettler oder Adeliger, Kriegsveteran oder Heiler, bei uns ist jeder willkommen, der sich an den Grundsätzen unserer Gemeinschaft orientieren will. Im Gegenzug erhält man die zahlreichen Vorteile einer starken Gemeinschaft: Neben Zusammenhalt und Vertrauen auch Kleidung, Essen, eine Unterkunft und ein Exemplar unseres Standardwerkes "Die Wurzel der Violen".

Wir bauen auf vier Grundprinzipien:

Fleiß und Disziplin

Bescheidenheit und Verzicht

Dankbarkeit

Treue

Diese Tugenden halten wir gleichsam für die erstrebenswertesten Eigenschaften in einer Gesellschaft, die durch Prunksucht nur so verkommt. Wie kann sich ein reicher Geschäftsmann seinen Sonnenfischtartar schmecken lassen, während hinter der Taverne ein Bettler verhungert? Ist das Gerechtigkeit?

Wir gehen mit gutem Beispiel voran und zeigen durch Enthaltsamkeit und Demut, dass ein Leben, frei von materiellen Gebundenheiten, möglich ist. So wird die Waage wieder etwas ins Gleichgewicht gebracht.

Man munkelt, dass hinter der Sekte etwas anderes stecken mag. Das ist natürlich alles nur erlogen.


Ausbildung und Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laie:

Als Laie werdet Ihr einem Geweihten (Vollmitglied) zugewiesen. Diesen begleitet Ihr. Gleichzeitig werdet Ihr im strengen Selbststudium, aber auch durch persönliche Lehrstunden durch den Geweihten in die Regeln der Gemeinschaft eingeführt. Ihr unterstützt ihn bei seiner Arbeit (Armenspeisung, externe Lesungen, Rekrutierungen und Verbreitung unserer Gesinnung, Vorbereitung von Ausbildungseinheiten und vieles mehr).

Akolyth:

Wenn Ihr die Zeit als Laie bestanden habt, dann folgt die Weihung gleichsam am Novize der Gemeinschaft. Ihr erhaltet Zugang zur Ranke der Violen und dürft von nun an an internen Lesungen und Fortbildungen teilnehmen. Ihr werdet bei Eurem zugewiesenen Geweihten bleiben und von ihm lernen. Dabei erhaltet Ihr immer mehr Befugnisse. Außerdem dürft Ihr nun selbstständig den Glauben verbreiten.

Geweihter:

Nach ausgiebiger Prüfung durch den Pater persönlich, werdet Ihr zum Geweihtem, also einem Vollmitglied ernannt. Ihr habt nun die Befugnis Lesungen zu halten, Akolythen auszubilden, die höheren Schriften zu lesen und an speziellen Lesungen teilzunehmen, die nur Geweihten vorbehalten ist. Ihr organisiert Armenspeisungen und Informationsstände.

Innerer Kreis:

Über den Inneren Kreis ist nicht viel bekannt.

Der Pater:

Der Pater ist gleichsam der Großmeister unserer Gemeinschaft. Ihm obliegen alle letzten Entscheidungen.


Das Gemeinschaftshaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Haus der Violen liegt am Kathedralenplatzkanal (Haus der alten Emma). Wenn Ihr das Armenhaus betretet, dann werdet Ihr eine einfache Unterkunft erkennen, die recht sauber erscheint. Zu Eurer Rechten steht eine Truhe, in die Waffen gelegt werden müssen. An der rechten Wandseite befinden sich zwei einfache Bücherregale. Das vordere Regal ist mit zahlreichen Abschriften des immer gleichen Buches in einfachem Einband bestückt: "Die Wurzel der Violen". Im zweiten Regal befinden sich viele Tübchen, Tiegel, Döschen, Fässchen und Phiolen. Daneben findet man Verbände und allerlei weiteres, wohl medizinisches Material. Zu Eurer Linken befindet sich ein Tisch, auf dem eine Karaffe steht, die mit Wasser gefüllt ist. Daneben stehen mehrere Steinbecher - offenbar zur Selbstbedienung. Daneben befindet sich ein Regal, in dem Geschirr, kleine Kisten, Pergamentblätter, Tinte und Stoffe gelagert sind. Geradeaus befindet sich eine Sitzgruppe, die einen kleinen Tisch umrundet. Die Stühle sind aus einfachem Holz und machen fast den Eindruck als seien sie selbst geschreinert worden. In der Ecke bei der Treppe befindet sich eine Küchenzeile, in der in der Regel ein Feuer geschürt ist. Darauf steht ein Kessel, aus welchem es verdächtig nach Eintopf duftet. Ein großzügiger Vorratsschrank steht an der Seite


Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lesung 28.07.19

Die Gemeinschaft der Violen unterhält manchmal einen Informationsstand am Kathedralenplatz. Darüber hinaus finden gelegentlich öffentliche Lesungen statt.


Mitglied werden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn Ihr bereit seid, Eurem maßlosen Leben ein Ende zu setzen und als Viole neu geboren zu werden, dann meldet euch bei einer der Grauroben. Sie werden Euch alle genauen Informationen geben und durch den Initiationsritus begleiten. Dazu hinterlasst Ihr entweder eine Nachricht am Gemeinschaftshaus (Haus der alten Emma am Kathedralenkanal) oder schickt eine Taube an das Haus (ooc Name: Felizar).


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.