Die Aldor Wiki
Advertisement

An diesem Artikel oder Abschnitt dürfen keine Änderungen vorgenommen werden, da es sich um 1 zu 1-Kopien von möglicherweise nicht mehr verfügbaren Inhalten, z.B. von der offiziellen Webseite, handelt.

Todesschwinge[]

Todesschwinge 02

Der Zerstörer


Einst der glorreiche Erdwächter ist der schwarze Drache Todesschwinge nun ein weltenerschütternder Avatar der Zerstörung.


Todesschwinge war ursprünglich der schwarze Drache Neltharion, Anführer des schwarzen Drachenschwarms und einer der fünf Drachenaspekte. Von den Titanen, den Formern der Welten, erhielt er die Herrschaft über die Erde zugesprochen. Die alten Götter, abnorme Wesen des reinen Bösen, die einstmals über Azeroth geherrscht hatten, trieben Neltharion in den Wahnsinn, woraufhin er sich gegen die anderen Drachenaspekte wandte. Todesschwinge fachte den Zweiten Krieg an, indem er die Allianz in Gestalt des menschlichen Fürsten Daval Prestor sabotierte und der Horde dabei half, den roten Drachenaspekt Alexstrasza zu versklaven. Er wurde von den Aspekten bezwungen und floh in das unterirdische Elementarreich Tiefenheim, wo er seine Rache plante.


Nach dem Fall des Lichkönigs kehrte Todesschwinge nach Azeroth zurück und tauchte in einer als Kataklysmus bekannten weltenbrechenden Zerstörungswelle auf. Auf dem Höhepunkt seiner Macht war Todesschwinges Ziel nichts weniger als die Stunde des Zwielichts: das Ende allen Lebens auf Azeroth. In seinem nihilistischen Vorhaben wurde der frühere Aspekt vom Schattenhammerkult sowie den Elementarfürsten Al'Akir und Ragnaros unterstützt. Erneut stellten sich die Drachenaspekte, dieses Mal mithilfe des Schamanen Thrall, Todesschwinge entgegen und schickten tapfere Abenteurer in die Vergangenheit, um die Drachenseele zu gewinnen -- die einzige Waffe, mit der man den Zerstörer besiegen konnte.


Ähnliche Charaktere[]


Ähnlicher Inhalt[]


Siehe auch[]

Advertisement