Die Aldor Wiki
Advertisement


Das Bilgewasserkartell zählt zu den goblinschen Handelskartellen und wird von Handelsprinz Jastor Gallywix angeführt. Vor den Zerstörungen durch den Kataklysmus war das Kartell die einflussreichste Handelsgesellschaft der Insel Kezan und dominierte den Handel auf den Südlichen Meeren.[1]

Im Gegensatz zu anderen Kartellen, welche zumeist die Neutralität vorziehen, ist das Bilgewasserkartell offiziell mit der Horde verbündet.

Hintergrund[]

Die Befreiung Kezans (100 vDP)[]

Chroniken-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf die World of Warcraft: Chroniken.

Die Goblins der Insel Kezan wurden über Jahrhunderte von den Zandalari als Sklaven gehalten, um das Kaja'mit, welches sich unter der Oberfläche der Insel befand, abzubauen.[2][3] Es sollte das Erz selbst sein, welches durch seine Eigenschaft, den Intellekt zu schärfen, den Goblins ermöglichte, sich schließlich gegen die Trolle zu erheben. Sie organisierten sich anschließend in Handelskartellen, welche sich öfters eher feindlich gesinnt waren und miteinander um Macht und Reichtum konkurrierten.[2][3]

Übernahme durch Gallywix[]

Roman Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.

Ausbauen Dieser Artikel oder Abschnitt gehört erweitert. Hilf mit!

Beitritt zur Horde[]

Cataclysm-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Cataclysm.

Ausbauen Dieser Artikel oder Abschnitt gehört erweitert. Hilf mit!

Anmerkungen[]

  1. Ingame-Rufbeschreibung
  2. 2,0 2,1 Chroniken, Bd. 1, S. 158
  3. 3,0 3,1 Offizielle Seite, Goblins, 24.8.2017
Advertisement