Die Aldor Wiki
Advertisement

Mit stumpfen Blick starrte der Mann in das Licht des Lagerfeuers, an dem er saß. Das flackernde Feuer beleuchtete scharf geschnittene Züge ohne Narben oder Rötungen. Es kann so nicht weitergehen, ging ihm durch den Kopf, als sein Begleiter, ein hochgewachsener Blutelf mit blassblondem Haar wieder in den Schein der Flammen trat. Ich muss etwas tun. Irgendetwas, diese Situation muss enden. "Würdet Ihr Euch vielleicht einmal hoch bemühen und mir helfen, die Ruinen zu durchsuchen?", fragte der blonde Elf rauh und sah auf den Sitzenden hinab. "Ich arbeite jetzt seit vier Stunden und Ihr sitzt hier herum und starrt Löcher in die Luft." Ich bin auch kein Forscher, du Idiot. "Liegt das vielleicht daran, dass ich kein Archäologe bin, sondern hier, um die Schutzzauber um die Gegenstände zu entfernen?" Der Elf hüllte sich in seinen schwarzen Mantel und hob den Kopf. "Arbeiten kann niemandem schaden, Magier." Ich bitte dich aufzuhören, ehe ich mich noch aufrege. "Sicher nicht... Aber es ist nicht meine Aufgabe." Knurrend trat der blonde Elf zwei Schritte vor und zog einen Dolch aus seinem Wams. "Ich habe immer auf einen Grund gewartet, Euch umzubringen, Magier. Gebt mir lieber keinen." Als wäre es etwas Neues, dass der Kerl mich umbringen will. Seit der Sache in Sturmwind vor 20 Jahren... Der Elf erhob sich von seinem Platz am Feuer und schlug die Kapuze seines Mantels zurück. Sein schwarzes Haar war zu einem ordentlichen Pferdeschwanz gebunden. "Ich gebe Euch Grund, Eurer Aufgabe zu folgen und mich meiner zu überlassen. Wenn Ihr einen Gegenstand findet, der entzaubert werden muss oder eine Schrifttafel, die Ihr nicht übersetzen könnt - also jede mit einer anderen Sprache als Thalassisch - dann kommt zu mir, Herr Forscher." So wie ich den Guten kenne, wird sein Temperament Restliches tun. Frei dieser Vermutung folgend, ging der blonde Mann drohend die verbleibenden Schritte auf den Elfen zu und packte ihn am Nacken, ehe er ihm seinen Dolch an die Kehle hielt. Das ging schneller, als ich dachte... Eine Schweißperle trat auf die Stirn des Schwarzhaarigen. "Das war mein Grund." Er meint das ernst? Der Mann hob den Dolch etwas an und zog die scharfe Klinge über den Wangenknochen des Elfen, dessen Haut tief aufgeritzt wurde und eine Träne in sein rechtes Auge trat. Verdammt, und ich dachte, er wäre klüger! Er presste sich sofort eine Hand auf die Wunde und taumelte so gut es bei dem starken Griff des größeren Mannes ging nach hinten, der nachsetzte und ihm die Klinge so weit in den Oberarm rammte, bis sie an seiner Schulter wieder austrat. Der Magier riss die Hände hoch und murmelte ein paar Worte. Der Zauber warf den Angreifer drei Schritte zurück, ehe die Flammen des Lagerfeuers sich hinter ihm erhoben und ihn in eine glühende Nova hüllten. Schreiend brach der Mann in sich zusammen und nach einigen Minuten hörte er auf zu zucken. Das war MEIN Grund... Der Magier presste sich mit zusammengebissenen Zähnen eine Hand auf den Oberarm und trat das Feuer aus.

Advertisement