Argus Questverlauf

Argus ist sie Heimatwelt der Eredar und damit auch der späteren Draenei. Nachdem sich ein Großteil der Eredar Sargeras anschlossen, gilt sie nunmehr als Festung der Brennenden Legion.[1]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweites Duumvirat: Kil'jaeden und Velen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legion Icon.png Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.

Hologramm im Schattenmondtal auf Draenor.

Bevor Sargeras nach Argus kam, brachte der Eredar Thal'kiel seinem Volk ein goldenes Zeitalter. Das Talent des Zauberers war ohnegleichen und gemeinsam mit seinen Erweckern brach er die Grenzen der Beschwörungs- und Bindungsmagien. Die von ihnen beschworenen arkanen Wesen halfen dabei, die wundersamen Bauwerke der Hauptstadt zu erschaffen. Thal'kiel erschuf auch Maschinen, die die ruhende arkane Energie der Welt fokussierten, und verbreitete so Frieden, Harmonie und Lebenskraft auf Argus. Alle bewunderten seine Fähigkeiten, auch sein junger Lehrling Archimonde.[2] Zu dieser Zeit erfreute sich auch die Wissenschaft der Phrenologie - die Lehre der Schädelformen zur Bestimmung intellektuellen Leistungsvermögens - größter Beliebtheit.[3]

Thal'kiel dürstete indes nach mehr. Er wollte seinen Orden so weit bringen, wie es nie jemand zu träumen gewagt hatte, und suchte deshalb unbekannte Gebiete ab. Dabei wagte er sich weiter vor als jeder Eredar vor ihm. Seine Zauber loteten die unermesslichen Großen Dunklen Weiten aus und erbaten eine tiefere Quelle der Macht. Eines Tages erhielt er eine Antwort.[4] Thal'kiels mysteriöser Wohltäter verlieh ihm die Fähigkeit, niedere Dämonen zu beschwören, und der Eredar gab dieses Wissen sofort an seine Erwecker weiter. Überzeugt, dass dies der Beginn einer neuen Ära sei, bereitete Thal'kiel sich fieberhaft darauf vor, seine wunderbaren Begleiter den Herrschern von Argus, Velen und Kil'jaeden, vorzuführen.[5] Er erntete allerdings nicht die Zustimmung, die er erwartet hatte. Kil'jaedens Gesichtsausdruck war entrückt und unlesbar, und es konnte keinen Zweifel daran geben, was Velen davon hielt. Er verdammte Thal'kiels neue Beschwörungen, und befahl ihm, dies niemals wieder zu tun.[6]

Thal'kiel zog sich daraufhin völlig zurück und beschwor im Geheimen eine gigantische Dämonenarmee, um die Macht auf Argus zu übernehmen. Sein Plan wurde allerdings vereitelt, da sein eigener Schüler, Archimonde, Velen und Kil'jaeden darüber in Kenntnis setzte.[7] Velen und Kil'jaeden waren sprachlos, als sie von Thal'kiels Verrat erfuhren.[8] Nach der Niederschlagung von Thal'kiels Aufstand verbrannten die Magier der Eredarherrscher die Leichen der Erwecker, damit die teuflische Verderbnis sich nicht noch weiter ausbreiten würde. Sie zerstörten auch die Schriften der Rebellen, damit das Wissen um diese widerwärtigen Künste unterdrückt wurde. Archimonde führte die Aufsicht und wurde als Held bezeichnet, nachdem alles erledigt war.[9]

Triumvirat: Kil'jaeden, Velen und Archimonde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chroniken-Icon.png Folgende Informationen beziehen sich auf die World of Warcraft: Chroniken.

Unter der Triumvirat-Herrschaft von Kil'jaeden, Archimonde und Velen florierte Argus und seine Bewohner in einer utopisch anmutenden Hochkultur, die Eredar galten als wissbegierig und außerordentlich magisch begabt. Mac'Aree galt als bedeutendste und heiligste Stadt.[10] Zudem hatten die Naaru Bruchstücke von T'uure an Völker verschenkt, in welchen sie Potenzial für das Gute sahen und die Eredar waren eines dieser Völker.[11] In einer Legende der Draenei heißt es:

Es heißt, dieses Artefakt sei vom Himmel gestürzt, wie eine Sternschnuppe. Die Nacht wurde zum Tag und T’uures prächtiges Licht verlieh dem Himmel eine ganze Woche lang einen goldenen Schimmer.[12]

Velen selbst nutzte das Artefakt, als die Bewohner Argus' von einem seltsamen Fluch heimgesucht wurden und vermochte, alle befallenen Eredar zu heilen.[13]

Sargeras wurde auf Argus aufmerksam, als er nach geeigneten Führungspersönlichkeiten für seine Brennende Legion suchte und in den Eredar genau das fand, was ihm vorschwebte.[14]

Während sich Kil'jaeden und Archimonde von Sargeras in den Bann ziehen ließen, zweifelte Velen an den schmeichelhaften Worten des gefallenen Titanen.[15][16] Als Sargeras schließlich auf Argus selbst erschien, um die Eredar zu verderben und seinem Willen zu unterwerfen, flohen Velen und seine Gefolgsleute mit Hilfe der Naaru in die Tiefen des Kosmos. Sargeras widmete sich jenen Eredar auf Argus, deren Körper durch die Felenergien verzerrt wurden und fortan ihren Platz als Anführer der Heerscharen der Legion annahmen.[17]

Tausend Jahre Krieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Audio.png Folgende Informationen beziehen sich auf die Hörspiele.

Als Hauptsitz der Brennenden Legion war Argus tief im Wirbelnden Nether verborgen. Fünfhundert Jahre nach ihrem Beitritt in die Armee des Lichts - auf Azeroth war gerade das Dunkle Portal erneut geöffnet worden - kamen Turalyon und Alleria Windläufer zu dem Schluss, dass es nie leichter gewesen sei, Argus anzugreifen, da die Legion gerade in die Scherbenwelt einfiel. Beide verließen die Xenedar in einer kleinen, zylindrischen Kapsel, um Argus zu infiltrieren und erregten damit die Aufmerksamkeit der gepeinigten Weltenseele selbst, bevor sie nur knapp dem Tod entkamen.[18]

7.3: Schatten von Argus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legion Icon.png Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.

Der Angriff beginnt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In die Nacht.

Das Kind von Licht und Schatten.

Mit der Fertigstellung der Vindikaar versammelten sich die Streitkräfte Azeroths auf Velens Geheiß in der Exodar[19][20][21][22][23] und begannen ihre Reise nach Argus.[24] Das Erblicken der Xenedar ließ kurzzeitig Hoffnung aufkommen, doch das Schiff der Armee des Lichts wurde jäh durch die Legion vom Himmel geschossen und stürzte ab.[25] Die Streitkräfte stürzten sich sogleich in den Kampf um eine Frontlinie zu bilden[26][27][28][29], während Velen neue Verbündete in Gestalt einer Gruppe Zerschlagener ausfindig machen konnte.[30][31][32]

Turalyon, welcher den Absturz der Xenedar überstanden hatte[33], kümmerte sich indes darum, weitere Überlebende zu finden, um den Kampf gegen die Legion gemeinsam mit der Verstärkung Azeroths fortzusetzen.[34][35][36][37][38] Nachdem es der Armee des Lichts gelungen war, eine Bresche zu der abgestürzten Xenedar zu schlagen[39][40][41][42][43][44], konnte auch Xe'ra, welche sich noch im Schiffswrack befand, sicher zur Vindikaar gebracht werden.[45][46][47] Xe'ras "Auserwählter", Illidan, zeigte sich allerdings wenig geneigt, der Mutter des Lichts ohne wenn und aber zu folgen und ihre Prophezeiung widerstandslos zu erfüllen, und die Konfrontation endete mit Xe'ras Tod.[48][49]

Velen versuchte, die Wogen zwischen den Streitern zu glätten und appellierte daran, dass das Licht in jedem erstrahlen würde und nicht mit der Höchsten der Naaru sterben würde.[50][51][52] Der Feldzug wurde fortgesetzt und erste Stützpunkte konnten in der Antorischen Ödnis gesichert werden.[53][54][55][56][57]

Dunkle Erweckungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Visionen der Pein.

Dämmerung der Gerechtigkeit.

Während der Feldzug der Armee des Lichts und ihrer Verbündeten aus ganz Azeroth voranschritt, gelang es Magni Bronzebart, mit der Weltenseele Argus' zu kommunizieren.[58][59] Dabei machte er eine höchst beunruhigende Entdeckung: Aggramar diente fortan Sargeras.[60][61] Die Armee des Lichts und ihre Verbündeten beschlossen daraufhin, die Legionszitadelle Nath'raxas anzugreifen[62][63][64][65][66][67][68][69], musste sich aber nach einem Auftauchen von Aggramar selbst wieder zurückziehen.[70] Da ein sofortiger Gegenschlag auf das Herz der Legion selbst, Antorus, das Ende des Feldzugs bedeutet hätte, schlug Velen vor, ein altes Relikt der Eredar zum Vorteil zu nutzen: die Krone des Triumvirats.[71][72]

Die Truppen begaben sich daraufhin nach Mac'Aree[73][74][75][76], um die Einzelteile des Artefakts zu bergen.[77] Während das Siegel des Erwachens im Arkankonservatorium sichergestellt werden konnte[78][79], trieb Illidan indes seine Illidari an, die Legion an allen Fronten zu bedrängen - vor allem auch auf jenen Welten, welche weiterhin angegriffen wurden, während der Kampf auf Argus bereits tobte.[80][81][82]

Krieg von Licht und Schatten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sitz des Triumvirats.

Im Zuge weiterer Anstrengungen auf Mac'Aree fanden Velen und Turalyon heraus, dass sich das Wappen des Wissens - der dritte Bestandteil der Krone des Triumvirats - im Sitz des Triumvirats befände, wo sich jedoch auch große Dunkelheit regte.[83][84][85] Um das Wappen sicherzustellen, leitete Alleria Windläufer weitere Untersuchungen in den von der Leere gezeichneten Landstrichen Mac'Arees, unterstützt von dem mysteriösen Raumgänger.[86][87][88][89][90] Gemeinsam versuchten beide herauszufinden, was die Astralen überhaupt nach Argus verschlagen hatte[91][92][93][94], und das Wappen des Wissens konnte schließlich erfolgreich aus dem Sitz des Triumvirats geborgen werden.[95][96] Derart durch die wieder vollständige Krone des Triumvirats gestärkt setzte die Vindikaar Kurs auf Antorus.[97][98]

Der Feldzug endete schließlich mit der Niederlage der Legion[99], jedoch zu einem hohen Preis: bevor Sargeras vom Pantheon eingesperrt werden konnte, holte er noch einmal aus, um Azeroth eine folgenreiche Wunde zuzufügen.[100]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Offizielle Seite, "Azzakel", 28.3.2015
  2. Der Schädel der Man'ari, Teil eins
  3. Der Schädel der Man'ari, Teil acht
  4. Der Schädel der Man'ari, Teil zwei
  5. Der Schädel der Man'ari, Teil drei
  6. Der Schädel der Man'ari, Teil vier
  7. Der Schädel der Man'ari, Teil sechs
  8. Der Schädel der Man'ari, Teil sieben
  9. Der Schädel der Man'ari, Teil neun
  10. NPC-Aussage.png Jessera von Mac'Aree
  11. T'uure, Fanal der Naaru, Teil zwei
  12. Lektionen in Hoffnung und Opferbereitschaft
  13. T'uure, Fanal der Naaru, Teil drei
  14. Chroniken, Bd. 1, S. 51
  15. Aufstieg der Horde, Prolog
  16. Offizielle Seite, "Draenei", 30.8.2013
  17. Chroniken, Bd. 1, S. 52
  18. Audio.png Teil 2: Der Smaragdgrüne Stern
  19. Quest.png [Die Hand des Schicksals (A)]
  20. Quest.png [Die Hand des Schicksals (H)]
  21. Quest.png [Zwei übers Meer]
  22. Quest.png [Exodus des Lichts]
  23. Quest.png [Die Vindikaar]
  24. Quest.png [In die Nacht]
  25. Video.png In die Nacht
  26. Quest.png [Allein im Abgrund]
  27. Quest.png [Zorn der Gerechtigkeit]
  28. Quest.png [Überwältigende Kraft]
  29. Quest.png [Rache]
  30. Quest.png [Die Bitte eines Fremden]
  31. Quest.png [Zeichen des Widerstands]
  32. Quest.png [Der Schachzug des Propheten]
  33. Quest.png [Rendezvous]
  34. Quest.png [Aus der Finsternis]
  35. Quest.png [Verringerte Bedrohung]
  36. Quest.png [Keine Gefangenen mehr]
  37. Quest.png [Ein Stich ins Herz]
  38. Quest.png [Sammeln des Lichts]
  39. Quest.png [Kristalle nicht enthalen]
  40. Quest.png [Die beste Verteidigung]
  41. Quest.png [Eine grausame Gleichung]
  42. Quest.png [Feuer frei]
  43. Quest.png [Suche nach dem Fernschützen]
  44. Quest.png [Schwere Geschütze auffahren]
  45. Quest.png [Leicht geröstet]
  46. Quest.png [Die Lichtmutter]
  47. Quest.png [Die Rückkehr des Lichts]
  48. Quest.png [Das Kind von Licht und Schatten]
  49. Video.png Illidans Ablehnung von Xe'ras Geschenk
  50. Quest.png [Essenz der Lichtmutter]
  51. Quest.png [Der Matrixkern der Vindikaar]
  52. Quest.png [Eine Gabe des Lichts]
  53. Quest.png [Das brennende Herz]
  54. Quest.png [Sichern einer Stellung]
  55. Quest.png [Verstärkung am Halt des Lichts]
  56. Quest.png [Verstärkung des Verhüllten Lagers]
  57. Quest.png [Einschätzung des Gegners]
  58. Quest.png [Der Ruf des Sprechers]
  59. Quest.png [Visionen der Pein]
  60. Video.png Visionen der Pein
  61. Quest.png [Schlimme Neuigkeiten]
  62. Quest.png [Sturm auf die Zitadelle]
  63. Quest.png [Vorbeugende Maßnahmen]
  64. Quest.png [Narben der Vergangenheit]
  65. Quest.png [Chaostheorie]
  66. Quest.png [Ein Hauch des Teuflischen]
  67. Quest.png [Herolde der Apokalypse]
  68. Quest.png [Dunkles Gewerk]
  69. Quest.png [Dämmerung der Gerechtigkeit]
  70. Quest.png [Auf hohem Thron]
  71. Quest.png [Schaffen einer Bindung]
  72. Quest.png [Die schwebende Ruine]
  73. Quest.png [Mac'Aree, Juwel von Argus]
  74. Quest.png [Wehrlos und verängstigt]
  75. Quest.png [Khazaduum, der Erste seiner Art]
  76. Quest.png [Den Boden weihen]
  77. Quest.png [Der Pfad voraus]
  78. Quest.png [Der Nachlass des Entweihers]
  79. Quest.png [Das Siegel des Erwachens]
  80. Quest.png [Wo sie es am wenigsten erwarten]
  81. Quest.png [Invasionspunktoffensive]
  82. Quest.png [Das Ende des Kommandanten]
  83. Quest.png [Talgaths Streitkräfte]
  84. Quest.png [Flankenmanöver]
  85. Quest.png [Schatten des Triumvirats]
  86. Quest.png [Der Sitz des Triumvirats]
  87. Quest.png [Geflüster von Oronaar]
  88. Quest.png [Pulsierender Wahnsinn]
  89. Quest.png [Arkhaans Plan]
  90. Quest.png [Arkhaans Verhängnis]
  91. Quest.png [Schatten werfen]
  92. Quest.png [Quellen der Dunkelheit]
  93. Quest.png [Der Schattenwachenvorstoß]
  94. Quest.png [Ein taugliches Medium]
  95. Quest.png [Ein Signal im Dunkeln]
  96. Quest.png [Sitz des Triumvirats: Das Wappen des Wissens]
  97. Video.png Sitz des Triumvirats: Das Wappen des Wissens
  98. Quest.png [Der Brennende Thron]
  99. Quest.png [Der Tod eines Titanen]
  100. Video.png Antorus-Epilog


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.