Die Aldor Wiki
Advertisement
Anesha Sturmsang Dhejar Einheit Aschengleve
Heute Nacht sehen wir auf,
begleiten ihren langen Lauf.

Worte hallen durch die Nacht,
geben später auf uns Acht.

Mögen sie ihr Ziel erreichen,
Hoffnung und Mut nicht von uns weichen.
[1]

Anesha ist eine Schildwache der darnassischen Streitkräfte, die den Großteil ihrer Dienstjahre im Eschental stationiert und für die Sicherung der heimischen Grenzen gen des Steinkrallengebirges im Einsatz war. Während des Kriegs der Dornen war sie an den Kämpfen an der Dunkelküste beteiligt.

Hingesehen[]

„Manchmal sitzt sie da, seelenruhig und stumm, kaum mehr als eine schemenhafte Gestalt im Hintergrund. Und wenns besonders still wird, tiefe Nacht, kein Laut zu hören... und du denkst, du bist mit dir und deinen Gedanken allein, dann glimmen dir die sacht leuchtenden Augen aus der dunkelsten Ecke des Lagers entgegen und plötzlich liegt die unumstößliche Gewissheit vor dir, dass sie da war. Schon die ganze Zeit.“

Gertenschlank und drahtig, dabei von hohem Wuchs, fügt sich sie sich auf den ersten Blick nahtlos ins Bild ihrer nachtelfischen Schwestern. Die allzeit straffe, stolze Haltung lässt auch in den seltenen Momenten, da sie Rüstung und Gleve ablegt, einen militärischen Werdegang vermuten. Ihre Bewegungen sind fließend und geschmeidig, ihr Auftritt auf jedwedem Boden einer Feder gleich, so leichtfüßig und vollkommen lautlos schleicht sie ihres Weges.

Unter fransig geschnittenem, halboffenem Haar blitzen einem aufmerksam leuchtende Augen entgegen. Ihr Blick, welcher von Wesen zarten Gemüts durchaus als unangenehm empfunden werden kann, lädt sich schwer und wachsam auf seinem Gegenüber oder der Umgebung ab. Das einstmals wohl zeitlos schöne und weiche Antlitz ist nunmehr von unzähligen Narben übersät: Manche klein und blass, andere wulstig. Eine besonders Markante zieht sich, beginnend neben ihrer Nase über das Lippenpaar hinab und teilt den fülligen Mund entzwei. Trotzdem – oder gerade deswegen – strahlt das so unschön verschrammte Antlitz eine Art jugendliche Verwegenheit aus. Wobei besonders die vermeindliche Jugend bei den Kaldorei bekanntermaßen täuschen mag.

______________________________________________________________
<references>
  1. Verfasst von Asaciel, die auch das Bildchen beigesteuert hat. Nochmal danke dafür!.
Advertisement